Unser Kind wird zur Kommunion vorbereitet

 
Wie geschieht das?

In der Erstkommunion erfahren Kinder die einladende Gemeinschaft mit Gott.

Sie werden in die Mahlgemeinschaft mit Gott und der Gemeinde aufgenommen. In der Regel gehen Kinder in der dritten Klasse, also mit ca. neun Jahren zur Erstkommunion.


In verschiedenen Gruppenstunden bereiten sich die Mädchen und Jungen gemeinsam mit den Seelsorgern und den Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern auf den Tag der Erstkommunion vor. Sie beschäftigen sich u.a. mit der Frage, was Gott ihnen bedeutet, mit ihrer eigenen Taufe, dem Wirken Jesu und dem Aufbau der Messe.

Traditionsgemäß findet die Erstkommunionfeier am ersten Sonntag nach Ostern, dem "Weißen Sonntag", in jeweils einer der Kirchen den Pfarreien Baustert-Bettingen-Oberweis und Bickendorf-Ehlenz-Seffern statt, am darauffolgenden Sonntag in den Pfarreien Biersdorf am See-Rittersdorf-Wißmannsdorf
Je nach der Zahl der Erstkommunionkinder und der zur Verfügung stehenden Priester werden die hierfür vorgesehenen Erstkommuniongottesdienste festgelegt. Zu Beginn der Erstkommunionvorbereitung (meist im November) werden Orte und Zeiten hierfür bekannt gegeben.

Aufgrund der neuen Pfarreienstruktur ab 1.1.2020 gilt diese Regelung bis 2019. Ob es ab dem Jahr 2020 eine Änderung der benannten Regelung gibt, ist noch nicht geklärt.

 

Stand: 1.12.2017

offcanvas menu